Die AG Frühförderung stellt sich vor

Aufgaben der Frühförderung

Die sonderpädagogische Förderung versteht sich primär als familienbegleitende Beratung und Förderung. Sie basiert stets auf einer umfassenden Entwicklungs- und Förderdiagnostik, aus der dann, gemeinsam mit den Eltern, die Schwerpunkte der Förderung abgeleitet werden. Ein wesentliches Ziel der Arbeit ist es, mit den Eltern und dem Kind gemeinsam herauszufinden, welche Probleme die vorliegende Sinnesbeeinträchtigung bei der Bewältigung des Alltags schafft und was sie generell für die Entwicklung des Kindes bedeutet.
Anhand dieser Analyse werden dann die einzelnen Fördervorschläge der Frühförderung – auch mit dem Blick auf andere, parallel erfolgende Förderungen oder Therapien – mit den Eltern besprochen und umgesetzt.
Neben der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Eltern ist die Vernetzung mit anderen Fachleuten ein wesentliches Prinzip der Frühförderung.
Die spezifische Frühförderung blinder und sehbehinderter Kinder wird sowohl mobil im Rahmen von Hausbesuchen und Besuchen in Kindergärten als auch stationär in den Einrichtungen für Blinde und Sehbehinderte angeboten.
 

Leitung

Kerstin SchäferAG Leitung
Kerstin Schäfer
c/o Landesbildungszentrum für Blinde
Bleekstraße 22
30559 Hannover
Tel.: 0511 / 5247-353
Fax: 0511 / 5247-352
E-Mail
Ina Skrzipek stv. AG Leitung
Ina Skrzipek
c/o Brandenburgische Schule für Blinde und Sehbehinderte
Luckenwalder Str. 64
15711 Königs Wusterhausen
Tel.: 03375 / 2429-37
E-Mail

Weitere Informationen