Die AG Integration sehgeschädigter Schülerinnen und Schüler

Die AG Integration im VBS sieht in der Debatte um die UN-Behindertenrechtskonvention und die Inklusion eine Chance zur Weiterentwicklung von allgemeiner Pädagogik und Sonderpädagogik.

Wenn die schulische Bildung und gesellschaftliche Teilhabe von blinden und sehbehinderten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unabhängig von der Schulform, an der sie unterrichtet werden, gelingen soll, müssen unter den derzeitigen schulpolitischen Bedingungen vor allem folgende Maßnahmen entsprechend dem individuellen Förderbedarf verwirklicht werden:
  • Systemberatung an allen Schulen mit dem Ziel, Barrieren für das Lernen und die Teilhabe von blinden und sehbehinderten Schülerinnen und Schülern zu identifizieren und abzubauen;
  • Beratung von blinden und sehbehinderten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, ihrer Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern an allen Schulen;
  • Sehbehinderten- und blindenspezifische didaktische und methodische Aufbereitung des Unterrichts an allen Schulen;
  • Bereitstellung aller notwendigen Hilfsmittel und erforderlichen Medien sowie Einübung in den Gebrauch konventioneller und elektronischer Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler an allen Schulen;
  • Vermittlung blinden- und sehbehindertenspezifischer Arbeitstechniken;
  • Unterstützung der Akzeptanz der Sehschädigung bei allen Beteiligten;
  • Förderung von Orientierung- und Mobilität;
  • Förderung lebenspraktischer und sozialer Fähigkeiten;
  • Berufsorientierung und darauf aufbauend Unterstützung und Beratung während der Berufsausbildung.

Wissenswertes

Rückblick auf Tagungen

mehr erfahren »

Leitung

Frank Laemers AG Leitung
Frank Laemers
Pädagogische Hochschule Heidelberg Fakultät I Blinden- und Sehbehindertenpädagogik
Zeppelinstr. 1
69121 Heidelberg
Tel.: 06221 / 4 77 - 412
E-Mail
Susanne Pregla stv. AG Leitung
Susanne Pregla
c/o Landesförderzentrum Sehen
Lutherstr. 14
24837 Schleswig
Tel.: 04621 / 8075
E-Mail