Die AG Low Vision

Low Vision ist ein spezifischer Arbeitsbereich in der (Re-)Habilitation von Menschen mit einer Sehschädigung, in der Fachleute aus verschiedenen Professionen zusammenarbeiten mit dem Ziel, nicht nur zwischen blind und sehend zu unterscheiden, sondern auf die dazwischenliegenden Abstufungen des Sehvermögens einzugehen, die Schwierigkeiten, die sich für den einzelnen ergeben können, zu erkennen und mit der betroffenen Person gemeinsam mögliche Hilfen und Lösungen zu erarbeiten, mit denen die Person ihr vorhandenes Sehvermögen optimal nutzen kann.
 
Low Vision ist ein Bereich, der sich mit der Einschätzung und Förderung des Sehvermögens sowie der Beratung und Unterstützung von Menschen mit einer Sehschädigung befasst. Dabei können optische und nicht-optische Hilfsmittel, das Erlernen spezieller Sehstrategien sowie Veränderungen in der Gestaltung der Umwelt ihre Anwendung finden.
 
Low Vision betrifft Menschen mit einer Sehschädigung in jeder Altersstufe. Jeder Lebenskontext erfordert eigene und individuelle Zugangsweisen, ob in der Frühförderung, in der Schule, im Beruf, in der Rehabilitation oder im hohen Lebensalter.
 
Low Vision erfordert eine ganzheitliche Grundhaltung, die die betroffene Person mit einer Sehschädigung in all ihren Lebensbezügen berücksichtigt.
 
Low Vision benötigt die Bereitschaft zur interdisziplinären Kooperation und fordert ein Netzwerk von verschiedenen Fachdisziplinen aus den Bereichen Pädagogik, Medizin, Augenoptik, Psychologie und Rehabilitation.
 
Im Vorstand der AG Low Vision sind zur Zeit die Berufsgruppen aus den Bereichen (Reha-)Pädagogik, Orthoptik und Augenoptik vertreten durch Horst Hülsmann, Augenoptikermeister, Bielefeld, Frank Laemers, Sehbehindertenpädagoge, Heidelberg und Kirsten Wahren-Krüger, Dipl.-Pädagogin und Orthoptistin, Bietigheim und West Bloomfield, MI.
 
Aufgaben der AG
 
  • Förderung des interdisziplinären Dialogs im Bereich Low Vision
  • Implementation neuer Forschungsergebnisse in die aktuelle Diskussion mit dem Ziel der Weiterentwicklung bestehender Konzepte
  • Organisation und Durchführung von Vorträgen, Fortbildungen und Tagungen
 
Zielgruppen der AG Low Vision
 
Frühförder/innen; Lehrer/innen; Eltern; Betroffene; Orthoptist/innen; Augenärzt/innen; Augenoptiker/innen; Rehabilitationsfachkräfte und alle an diesem Bereich interessierten Menschen.
 
 
 

Leitung

Kirsten Wahren-Krüger AG Leitung
Kirsten Wahren-Krüger
Max-Born-Straße 18
74321 Bietigheim
Tel.: 0171 / 3772989 oder 00 1 248 / 6227165
E-Mail
Frank Laemers stv. AG Leitung
Frank Laemers
Münsterstr. 58
44145 Dortmund
Tel.: 0231 / 1371119
E-Mail