Die Positionen des VBS

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

jeweils zum Kongress für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik passt der Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e. V. (VBS) seine Positionen an die aktuellen Entwicklungen an – so auch zum 36. Kongress, der vom 01. - 05. August 2016 in Graz stattfand.


Die Positionen weisen Kontinuität auf, wo es um die Konsolidierung von Standpunkten geht und sie begründen neue Argumentationslinien für die Kursbestimmung der nächsten Jahre.

Die zurückliegende Zeit war gekennzeichnet von der alles bestimmenden Überschrift Inklusion.
Den spezifischen Bedarfen blinder und sehbehinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener in einem neuen bildungspolitischen Rahmen gerecht zu werden ist die Überschrift, mit der wir als Verband auf das gesellschaftliche Postulat antworten.
Wir tun dies in diesem Band mit einer Vielzahl an ausdifferenzierten Positionierungen zu einzelnen Themenkomplexen sowie mit Hinweisen und Reflexionen zur praktischen Umsetzung inklusiver Modelle.

Die Entwicklung unserer Positionen erfolgt im Wesentlichen aus pädagogischer Sicht und schließt Kontext- und Rahmenbetrachtungen mit ein. Erstmals wurden in diesem Jahr Positionen der Arbeitsgemeinschaften Mathematik, Rehabilitation und gesellschaftliche Teilhabe sehbehinderter und blinder Seniorinnen und Senioren sowie visuelle Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen – Schwerpunkt CVI – ausformuliert. Dies zeigt beispielhaft nicht nur die vertiefte Auseinandersetzung in etablierten Themenfeldern, sondern auch die Erweiterung des Spektrums, in dem wir Inklusion voranbringen wollen. Im Jahr 2012 wurden die Positionen des VBS erstmals als Sonderdruck der Verbandszeitschrift "blind-sehbehindert" veröffentlicht.

Dies war ein wichtiger und erfolgreicher Schritt um sicherzustellen, dass alle Mitglieder des VBS sowie alle darüber hinaus am Thema interessierten Fachleute und Institutionen Zugang zum Material haben. Selbstverständlich werden die Positionen des VBS auch über diese Homepage in verschiedenen Formaten barrierefrei zur Verfügung gestellt.

Standpunkte sind nicht dazu da, sie zu Versteinerungen werden zu lassen. Wenn sie mehr bewirken sollen als eine Verfestigung ohnehin eingefahrener Sichtweisen, müssen sie fortwährend gedreht, gewendet und in Bewegung gehalten werden.
Die Positionen des VBS liefern Anregungen, Argumente und Hintergrundwissen, um unsere pädagogischen Standpunkte immer neu zu überdenken und aktuellen Entwicklungen anzupassen. Sie gehen zurück auf Diskussionen und Entscheidungen der Arbeitsgemeinschaften, die den VBS inhaltlich prägen. Allen, die sich aktiv an der Zusammenstellung unserer neuen Positionen beteiligt haben, danke ich herzlich im Namen des gesamten Vorstandes. Eine solche Arbeit verlangt nicht nur fundierte Fachkenntnis, sondern zudem ein gerüttelt Maß an Enthusiasmus in unserem gemeinsamen Bemühen um eine Verbesserung der pädagogischen Angebote für blinde und sehbehinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Dieter Feser, 1. Vorsitzender des VBS e.V.

 

VBS-Positionen 2016

Nachfolgend können Sie die Positionen des VBS als PDF-Dokument herunterladen.
Eine WORD-Variante folgt in Kürze.

Die VBS-Positionen 2016 sind auch in gedruckter Form als Sonderheft der Zeitschrift blind - sehbehindert, Ausgabe 3/2016, erschienen und können bei der Geschäftstrelle des VBS e.V. angefordert werden.

In den VBS-Positionen 2016 finden Sie Beiträge und Stellungnahmen zu folgenden Themen:
  • Berufsvorbereitung und berufliche Teilhabe
  • Bewegung und Sport
  • Braille
  • Blinden- und Sehbehindertenpädagogik in universitärer Forschung und Lehre
  • Taubblindheit und Hörsehbehinderung
  • Frühförderung
  • Informationstechnische Bildung blinder und sehbehinderter Menschen
  • Integration blinder und sehbehinderter Schülerinnen und Schüler
  • Low-Vision
  • Mathematik
  • Blinde und sehbehinderte Menschen mit zusätzlichen Beeinträchtigungen
  • Musikerziehung blinder und sehbehinderter Menschen
  • Naturwissenschaftlichen
  • Förderung Lebenspraktischer Fähigkeiten (LPF) sowie der Orientierung und Mobilität (O&M)
  • Psychologie
  • Rehabilitation und gesellschaftliche Teilhabe sehbehinderter und blinder Seniorinnen und Senioren
  • Religion und Ethik
  • Umwelt und Verkehr
  • Visuelle Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen - Schwerpunkt CVI
  • Zweite Ausbildungsphase
  • Position des Verbandes für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e.V. (VBS) zur inklusiven Beschulung und Bildung blinder und sehbehinderter Menschen in der Bundesrepublik Deutschland
  • Bildung, Erziehung und Rehabilitation blinder und sehbehinderter Kinder und Jugendlicher in einer inklusiven Schule in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland
  • Sicherstellung der Teilhabe von blinden und sehbehinderten Schülerinnen und Schülern an Vergleichsarbeiten und zentralen Abschlussprüfungen

Download