Schuljahr 2019/20

Thema: „Schüler/-innen mit Blindheit und Sehbehinderung in der Inklusion“

Grundlagen im Umgang mit Schüler/-innen mit Blindheit und Sehbehinderung (19.2-86381 und 20.1-86394)

Die Veranstaltung führt in die Grundlagen des Unterrichts mit Schüler/-innen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Sehen“ ein. Anhand von Selbsterfahrungsübungen werden die Teilnehmer/-innen für die Bedürfnisse sehbeeinträchtigter Kinder und Jugendlicher sensibilisiert. Ferner steht der Erfahrungsaustausch zwischen Veranstaltungsleitung und Teilnehmerkreis anhand von praktischen Beispielen im Vordergrund.

Zeit:
Es stehen zwei Termine zur Auswahl:
Di., 20.08.2019, 9:00 - 15:30 Uhr (19.2-86381)
Di., 18.02.2020, 9:00 - 15:30 Uhr (20.1-86394)

 

Orientierung und Mobilität für Schüler/-innen mit dem Förderschwerpunkt „Sehen“ (19.2-86382)

Es werden Aspekte der Orientierungs- & Mobilitätserziehung dargestellt und die Handhabung des Blindenlangstockes erläutert: Grund- und Bleistiftgriff, Pendeltechnik, Türen und Treppen passieren u.ä. In begleiteter Selbsterfahrung unter der Augenbinde werden grundlegende Techniken vermittelt, die im Umgang mit blinden und sehbehinderten Schüler/-innen hilfreich sind: Sehende Begleitung, Körperschutztechniken, Gleittechnik, sich vertraut machen mit einem unbekannten Raum.

Zeit: Mi, 28.08.2019, 14:00 – 17:30 Uhr

Kinder mit Blindheit und Sehbehinderung in der Kita und im Ganztagsbereich (19.2-86383)

Die Fortbildung richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher, die Kinder mit Sehbeeinträchtigung in der Kita oder im Hort betreuen. Es werden medizinische Grundlagen des „Sehens“ vermittelt und erste Selbsterfahrungen mit Blindheit und Sehbehinderung gesammelt. Des Weiteren werden anhand konkreter Beispiele unterstützende Maßnahmen zu den blinden- und sehbehindertenspezifischen Bereichen „Lebenspraktische Fähigkeiten“, „Begriffsbildung“ und „Orientierung und Mobilität“ aufgezeigt. Auch die Auswahl, Adaption und das Erstellen von Spielzeug und Fördermaterial wird Thema sein.

Zeit: Do, 03.09.2019, 09:00 – 15:30 Uhr

Schüler/-innen mit Blindheit und Sehbehinderung im gemeinsamen Unterricht in Klasse 1 - 4 (19.2-86384)

Die Fortbildung vermittelt didaktisch-methodische Grundlagen für den gemeinsamen Unterricht mit Kindern mit Blindheit und Sehbehinderung: Informationen und Anregungen anhand von konkreten Beispielen für Arbeitsplatzgestaltung, Orientierung und Mobilität in der Klasse und im Schulhaus, individuellen Hilfsmitteleinsatz, die soziale Integration in der Gruppe sowie konkrete Unterrichtshilfen für alle Fächer der Grundschule.

Zeit: Mi, 11.09.2019, 14:00 – 17:30 Uhr

Unterrichtshospitation an der Blindenschule (Förderzentrum „Sehen“) (19.2-86385)

Nach einer Vorstellung der Schule haben die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit, im Unterricht in zwei verschiedenen Lerngruppen zu hospitieren. Im Anschluss findet eine Unterrichtsauswertung statt. Außerdem besteht anschließend die Möglichkeit, an einer Führung im zur Schule gehörenden Deutschen Blindenmuseum teilzunehmen. Hierbei erhält man Einblicke in die Geschichte der Blindenbildung und in die Blindenschrift sowie einen Überblick über – auch moderne – Hilfsmittel für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung.

Zeit: Do, 18.09.2019, 09:00 – 12:30 Uhr

Schüler/-innen mit Blindheit und Sehbehinderung im gemeinsamen Unterricht in Klasse 5 - 13 (19.2-86983)

Die Fortbildung vermittelt didaktisch-methodische Grundlagen für den gemeinsamen Unterricht mit Schüler/-innen mit Blindheit und Sehbehinderung: Informationen und Anregungen anhand konkreter Beispiele für Orientierung und Mobilität in der Klasse und im Schulhaus, Hilfsmitteleinsatz, die soziale Integration in der Gruppe sowie konkrete Unterrichtshilfen für alle Fächer, Leistungsüberprüfungen und schulischen Übergänge.

Zeit: Mi, 25.09.2019, 14:00 – 17:30 Uhr

"Augen auf bei der Berufswahl" - auch für Schüler/-innen mit dem Förderschwerpunkt "Sehen" (19.2-86386)

Die Fortbildung gibt einen Überblick zu Ausgangssituationen und besonderen Bedürfnissen von Schülerinnen und Schülern mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Sehen“ im BSO-Prozess. Im fachlichen Austausch zu Elementen der BSO (Berufs- und Studienorientierung) werden Praxisbeispiele vorgestellt, „Stolpersteine" erörtert und Unterstützungsangebote dargestellt. Informationen zu möglichen Anschlussperspektiven für Schüler/innen mit Sehbeeinträchtigung werden gegeben und im Plenum beurteilt. Dabei steht der Erfahrungsaustausch anhand von praktischen Beispielen im Vordergrund.

Zeit: Mi, 23.10.2019, 14:00 – 17:30 Uhr

Bewegung, Spiel und Sport mit Schüler/-innen mit Sehbehinderung und Blindheit (19.2-86387)

  • Didaktisch-methodische Grundlagen für den Sportunterricht mit Schüler/-innen mit Blindheit und Sehbehinderung
  • Orientierung & Mobilität für den Weg zur und die Wege in der Sporthalle
  • Konkrete Unterrichtshilfen für den Sportunterricht mit Sehbeeinträchtigten am Beispiel ausgesuchter Spiele und Bewegungsaufgaben
  • Die Schwerpunkte liegen auf der Selbsterfahrung und dem gemeinsamen Unterricht im Sport.
Hinweis: Bitte Sportkleidung mitbringen!

Zeit: Mi, 30.10.2019, 14:00 – 17:00 Uhr

Taktile Abbildungen selbst gestalten mit der Software LibreOffice Draw (19.2-86388)

Abbildungen aus Schulbüchern können für Schüler/-innen mit Blindheit in der Regel nicht eins zu eins taktil übertragen werden. Anhand einer Reihe von Kriterien, die zu berücksichtigen sind, lassen sich mit Hilfe der kostenlosen Software LibreOffice Draw schnell sowohl einfache als auch komplexe Vorlagen für den Schwelldrucker (Fuser) erstellen. In der Fortbildung sollen anhand von Beispielen aus verschiedenen Unterrichtsfächern Methoden und Techniken geübt werden, wie eine taktile Abbildung erfolgreich für den Unterricht umgesetzt werden kann.

Zeit: Mi, 06.11.2019, 14:00 – 17:30 Uhr

Der Umgang mit Laptop oder PC und die Erstellung barrierefreier digitaler Medien für den Unterricht mit Schüler/-innen mit Blindheit oder Sehbehinderung (19.2-86389)

An (eigenen) Beispielen aus dem Unterricht wird Folgendes vermittelt und geübt:
  • Bedienung des Laptops oder PCs und Textverarbeitung ohne Maus
  • Erstellen barrierefreier digitaler Medien für den Unterricht
  • Umgang mit dem E-Buch-Standard 2016
  • Möglichkeiten und Grenzen von Screenreader-Programmen (Jaws, Cobra) bei der Arbeit mit Braillezeile und Sprachausgabe

Zeit: Mi, 13.11.2019, 14:00 – 17:30 Uhr

Hilfsmittel für Schüler/-innen mit Blindheit und Sehbehinderung (19.2-86390)

Schüler/-innen mit Sehbehinderung oder Blindheit nutzen zur Kompensation ihres eingeschränkten Sehens verschiedene Hilfsmittel, angefangen von der Brille oder auch einer Lupe über Bildschirmlesegeräte bis hin zum Laptop entweder mit Pdf-Dateien oder mit spezieller Software und sogenannter Braillezeile. In dieser Fortbildung lernen Sie die gängigen Hilfsmittel kennnen und können selbst Erfahrungen damit sammeln, um ggf. Ihrem Schüler/Ihrer Schülerin kompetent zur Seite zu stehen. Auch über die Beantragung bei Krankenkassen bzw. Ämtern werden wir informieren.

Zeit: Mi., 20.11.2019, 14:00 - 17:30 Uhr

Anwendungsmöglichkeiten und Nutzen von digitalen Schulbüchern im PDF-Format für Schüler/-innen mit Sehbehinderung (19.2-86391)

Barrierefreie Schulbücher werden von Schüler/-innen mit Sehbehinderung zunehmend digital im PDF-Format verwendet. In dieser Fortbildung werden die Möglichkeiten des Zugangs zu digitalen Schulbüchern erklärt sowie die Vor- und Nachteile der zur Verfügung stehenden Software für das Lesen und Bearbeiten der Bücher erläutert und an praktischen Beispielen ausprobiert.

Zeit: Mi, 27.11.2019, 14:00 – 17:30 Uhr

Wohlergehen als Grundlage für Lernen bei Sehbeeinträchtigung und Blindheit (20.1-86392)

Die Fortbildung geht nach den anderen alltagspraktischen Modulen noch einen Schritt zurück und fragt nach den inneren Voraussetzungen, die gegeben sein müssen, damit Lernen überhaupt stattfinden kann. Notwendiges psychologisches/psychotherapeutisches Wissen soll helfen, zu verstehen und ein geeignetes Miteinander zu gestalten, was Entwicklung und Lernen ermöglicht und der Lehrkraft das Gefühl gibt, im guten Sinne wirksam zu sein.

Zeit: Mi, 15.01.2020, 14:00 – 17:30 Uhr

Kooperative Förderplanung im Förderschwerpunkt „Sehen“ (20.1-86393)

Kooperative Förderplanung ist ein strukturierter und systematischer Prozess, in dem alle Beteiligten auf vertrauensbildende Weise gemeinsam Inhalte, Rahmen, Methoden und Material für die Förderung erarbeiten. Die kooperative Förderplanung lässt sich für alle Schülerinnen und Schüler anwenden. Zusätzlich wird in der Veranstaltung auf die spezifischen Förderbedingungen von Schülerinnen und Schülern mit Blindheit oder Sehbehinderung eingegangen und die praktische Erstellung eines Förderplans erprobt.

Zeit: Mi, 29.01.2020, 14:00 – 17:30 Uhr

Hinweise

  • Die Inhalte aller Fortbildungen richten sich auch nach den Wünschen und Anregungen der Teilnehmer/-innen.
  • Ort der Fortbildungen, wenn nicht anders angegeben, ist die J.-A.-Zeune-Schule für Blinde, Raum S103 im Silex-Gebäude.
  • Für jede Fortbildung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.
  • Werden mindestens vier Veranstaltungen der Fortbildungsreihe besucht, stellt die Johann-August-Zeune-Schule zusätzlich einen Gesamtnachweis über die besuchten Fortbildungen aus.
  • Weitere Fortbildungsangebote und Kurse, auch für Eltern und Schülerinnen und Schüler, finden Sie auf unserer Homepage.

Anmeldung

Nutzen Sie einfach und schnell das Formular unter:
www.zeune-schule.de/fortbildung
Oder Sie besuchen die folgende Webseite:
www.fortbildung-regional.de
 

Johann-August-Zeune-Schule für Blinde und Berufsfachschule Dr. Silex
Förderschwerpunkt "Sehen"

Tel: 030-90299-2390


Fortbildungsbeauftragte: Sophia Schmidt-Hieber
Rothenburgstr. 14
12165 Berlin

Fax: 030-90299-2013
E-Mail: fortbildung@zeune-schule.de

Zum Archiv ...