Veranstaltungen & Tagungen

Soester Fachtagung

Thema: Licht und Beleuchtung im Kontext von Low Vision
vom 07.02. bis 09.02.2020

Ort

Tagungsstätte

LWL-Berufsbildungswerk Soest
Hattroper Weg 57
59494 Soest
Tel.: 0 2921 684-0

BBW-Soest@lwl.org
www.LWL-BBW-Soest.de

Kosten

Die Tagungsgebühr beträgt 155,00 €.
Mitglieder des Verbandes für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (VBS) zahlen eine ermäßigte Tagungsgebühr von 130,00 €. Die ermäßigte Gebühr gilt auch für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die während der Tagung in den VBS eintreten.

Studentinnen und Studenten, die Mitglieder des VBS sind oder im Rahmen der Tagung in den VBS eintreten, zahlen 65,00 €.

Bei Anmeldungen nach dem 01. Januar 2020 wird ein Zuschlag von 20,00 € erhoben.

In der Tagungsgebühr enthalten sind die Pausengetränke sowie das Abendessen am Freitag und das Mittagessen am Samstag. Die Kosten für die Unterbringung im Hotel, das Frühstück und das Abendessen am Samstag sind im Tagungspreis nicht enthalten.

Veranstalter

VBS AG Low Vision

Kontakt

Die Anmeldung erfolgt durch die Online-Buchung und Überweisung der Tagungsgebühr: www.LWL-BBW-Soest.de/Fachtagung

Anmeldeschluss: 31. Dezember 2019

LWL-Berufsbildungswerk Soest
Frau Cordula Kellerhoff
Hattroper Weg 57
59494 Soest
Fax: 02921 684-109
E-Mail: Cordula.Kellerhoff@lwl.org

Beschreibung

21. Soester Fachtagung zur beruflichen und sozialen Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen

Kooperationsveranstaltung
- AG Low Vision des Verbandes für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e.V. (VBS)
- Bund zur Förderung Sehbehinderter e.V. (BFS)
- LWL-Berufsbildungswerk Soest

Highlight – Licht und Beleuchtung im Kontext von Low Vision

In der Licht- und Beleuchtungstechnik vollzieht sich aktuell eine Revolution. Lange Zeit galt es als technisch unmöglich, dass Leuchtdioden (lightemitting diode – LED) weißes Licht ausstrahlen können. Heute erobern die LED immer mehr Lebens- und Anwendungsbereiche.

LED haben gravierende Vorteile gegenüber den traditionellen Glühbirnen, Leuchtstoffröhren und Halogen-Leuchten. Für sehbehinderte Menschen haben sie vor allem den Vorteil, dass sie praktisch keine Wärme abstrahlen. Darüber hinaus bieten sie vor allem die Möglichkeit, die Lichtfarbe zu modifizieren. Aber wie alles im Leben haben auch LED-Leuchtmittel nicht nur Vorteile, und für ihren sachgerechten Einsatz bedarf es gewisser Kenntnisse.

Dazu kommt, dass unterschiedliche Augenerkrankungen sich sehr verschieden auf die visuelle Wahrnehmung auswirken. Ein Vorgehen nach der Devise „Viel hilft viel“ ist daher durchaus nicht angezeigt. Und wie verhält es sich, wenn sich natürliches und Kunstlicht mischen? Ist UV-Licht oder blaues Licht von Bildschirmen wirklich gefährlich? Und kann das falsche Licht doch zu Myopie führen? Die Themenpalette reicht von der Raumbeleuchtung in Gebäuden, insbesondere in Schulen, über die Optimierung der Beleuchtung im Einzelfall bis zur pädagogischen Arbeit zum Thema Licht.

Eine gute Beleuchtung verbessert das Kontrastsehen und ermöglicht ein entspannteres Sehen. Aber was ist eine gute Beleuchtung? Sind wir mit unserem Kenntnisstand noch up-to-date? – Die 21. Soester Fachtagung gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Entwicklung der Beleuchtungstechnik. Dabei wird der praktische Nutzen für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen fokussiert und an konkreten Beispielen demonstriert.

Experten und Betroffene aus dem In- und Ausland diskutieren diese und andere Fragen im Rahmen der Tagung und stellen in Vorträgen und Workshops Theorie und Praxis der Beleuchtungstechnik dar. Die Tagung richtet sich an Fachkräfte, die beruflich mit Menschen mit Sehbehinderung und Blindheit jeden Alters befasst sind und sich zu diesem Thema informieren und austauschen möchten.

Fachtagung

Thema: "Mathematik zum Anfassen!"
vom 14.02. bis 15.02.2020

Ort

Schlossschule Ilvesheim

Kosten

Mitglied im VBS (Beitrag 100 €, bei Anmeldung bis 15.12.: 80 €)
kein Mitglied im VBS (Beitrag 120 €, bei Anmeldung bis 15.12.: 100 €)
Lehramtsanwärter*in oder Student*in (Beitrag 50 €)
Referentin/Referent, Begleitung einer/s blinden Teilnehmerin/s (frei).

Veranstalter

VBS AG Mathematik,
VBS AG Naturwissenschaften

Kontakt

Imke Wißmann
wissfrau@lfs-schleswig.de

Beschreibung

Mathematik wird durch Modelle, praktische Beispiele und gute grafische Darstellungen verständlich.
Wie Mathematik für blinde und sehbehinderte Schüler*innen erfahrbar werden kann, soll auf dieser Tagung anhand von unterschiedlichen technischen Möglichkeiten, aber auch mit praktischen Beispielen aus dem Unterricht, Anleitung zum Erstellen taktiler Darstellungen thematisiert werden.

Fachtagung

Thema: Austausch zu aktuellen bildungspolitischen Themen
vom 19.03. bis 21.03.2020

Ort

Landesschule für Blinde und Sehbehinderte Neuwied

Kosten

Teilnehmerbeitrag: 20 €

Veranstalter

VBS AK 2.Ausbildungsphase

Kontakt

AK Leitung
Barbara Wahl
c/o Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung
Quinckestraße 69
69120 Heidelberg
E-Mail: Barbara.Wahl@vbs.eu

Beschreibung

Die Veranstaltung ist in bewährter Weise dem Austausch gewidmet und lebt von den Beiträgen der Teilnehmenden.

Fachtagung

Thema: Entwicklung gemeinsamer Leitlinien für die berufliche Orientierung, Ausbildung und Eingliederung
vom 27.03. bis 28.03.2020

Ort

bbs nürnberg
Brieger Str. 21
90471 Nürnberg

Kosten

s. beogefügtes Dokument

Veranstalter

VBS AG Berufsvorbereitung und berufliche Teilhabe

Kontakt

Karin Gätschenberger-Bahler
c/o bbs nürnberg
Brieger Str. 21
90471 Nürnberg
Tel.: 0911 / 89 67 - 201
Fax: 0911 / 89 67 - 209
E-Mail: karin.gaetschenberger@vbs.eu

Beschreibung

Achtung! Aufgrund eines E-Mail-Konto-Fehlers sind alle Anmeldungen / Anfragen bis zum 15.01.2020 nicht angekommen oder weitergeleitet worden. Bitte schreiben Sie erneut an die Veranstalter! Danke!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die von der VBS AG Berufsvorbereitung und berufliche Teilhabe veranstaltete Fachtagung zum oben genannten Thema findet am 27.03 und 28.03.2020 am bbs Nürnberg statt.

Aufgrund Ihrer Tätigkeit im Bereich der beruflichen Orientierung, der Berufsvorbereitung, der beruflichen Ausbildung oder der Beschäftigung von sehbehinderten und blinden jungen Menschen laden wir Sie herzlich zur VB Fachtagung „Entwicklung gemeinsamer Leitlinien für die berufliche Orientierung, Ausbildung und Eingliederung“ ein.

Unsere Fragestellung:
Welche Fähigkeiten, Kompetenzen und Einstellungen benötigen junge, sehbehinderte und blinde Menschen auf ihrem Weg von der beruflichen Orientierung bis hin zur Aufnahme einer Berufstätigkeit und schließlich zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt.

Unser Ziel:
Wir wollen gemeinsam mit Ihnen eine erste Leitlinie entwickeln, die pädagogischem Fachpersonal eine Orientierung bei der Begleitung junger Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung auf dem Weg zur Berufstätigkeit bietet.

Unser Konzept:
Durch die Fokussierung auf die Übergänge
- von allgemeinbildender Schule in Berufsvorbereitung
- von Berufsvorbereitung in Ausbildung
- von Ausbildung in den Arbeitsmarkt

werden Fachpersonen aus den genannten Bereichen ihre Fachkenntnisse teilen und sich - wünschenswerter Weise
- auf einen gemeinsamen Nenner verständigen, welche Kenntnisse, Kompetenzen und Einstellungen für die jeweilige Stufe innerhalb der beruflichen Bildung hilfreich und notwendig sind.

Besonders wertvoll wird die Auseinandersetzung mit diesem Thema, durch die Beiträge der Vertreter und Vertreterinnen von Arbeitsagentur und IHK und durch Case Manager und den Integrationsfachdienst sowie betroffene junge Erwachsene. Sie werden ihre Beobachtungen und Erfahrungen gleichermaßen einbringen.

Einen möglichst breiten Überblick über das Themenfeld bietet unsere Fachtagung durch den Austausch über Einrichtungs- und Bundesländergrenzen hinweg.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie Ihren persönlichen und beruflichen Erfahrungsschatz zu diesem Thema mitbringen und mit interessierten Kollegen und Kolleginnen teilen. So wird es uns zum Wohl der Betroffenen gelingen, Leitlinien für die berufliche Orientierung, Ausbildung und Eingliederung zu entwickeln.

Im Anhang finden sie das Tagungsprogramm und das Anmeldeformular.
Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Karin Gätschenberger-Bahler Ramona Hoppe

Fachtagung zusammen mit dem bebsk

Thema: „Krafttraining mit blinden / sehbehinderten Jugendlichen“
am 28.03.2020

Ort

Sportsup, Im Rad 42, 65197 Wiesbaden

Kosten

Die Kosten der Teilnahme an der Veranstaltung betragen 20.-€ pro Person; auf Wunsch kann eine Teilnahmebestätigung ausgestellt werden.

Veranstalter

VBS AG Bewegung und Sport

Kontakt

Heike Kremer, Kleiststr. 7A, 65187 Wiesbaden oder hessen@bebsk.de

Beschreibung

Die Veranstaltung, die in Kooperation mit der BEBSK (Bundesvereinigung der Eltern blinder und sehbehinderter Kinder) e.V. stattfindet, beschäftigt sich mit den Besonderheiten des Sport- und Fitnesstrainings bei blinden/sehbehinderten Kindern und Jugendlichen auch im inklusiven Kontext. Sie umfasst sowohl einen theoretischen als auch einen praktischen Erprobungsteil.

Thematische Schwerpunkte der Veranstaltung sind:
- Haltungsbesonderheiten bei blinden und sehbehinderten Kindern und Jugendlichen
- Trainings- und Belastungssteuerung mit Kindern und Jugendlichen
- Haltungssensibilisierung
- Spezifische muskuläre Dysbalancen
- Erstellung spezifischer Trainingspläne
- Lehr- und Lernverfahren bei blinden und sehbehinderten Kindern und Jugendlichen
- zielgruppenspezifische Planung und Durchführung eines spezifischen Fitness- und Krafttrainings für blinde und sehbehinderte Menschen

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Fachpersonal (Pädagogisches Personal, Übungsleiter/innen bzw. Trainer/-innen, (Sport-)Lehrer/-innen an Regel- und Förderschulen, Schulsportkoordinator/-innen und Fachberater/-innen Sport, Inklusionsberater/-innen) als auch an Eltern oder z.B. Schulassistent/-innen mit fachlichem Interesse.