Veranstaltungen & Tagungen

Fachtagung

Thema: Perspektiven und Schwerpunkte der Arbeit von Förderzentren im Bereich CVI
vom 21.09. bis 22.09.2018

Ort

Johann-Peter-Schäfer-Schule
Johann-Peter-Schäfer-Straße 1
61169 Friedberg / Hessen

Kosten

VBS-Mitglieder: 85,00 €
Übrige Teilnehmer: 110,00 €

zuzgl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung

Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldefrist bis: 20.08.2018

Veranstalter

VBS AG der Visuellen Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen - Schwerpunkt CVI

Kontakt

Brigitte Ruple
c/o Nikolauspflege
Am Krähenwald 271
70193 Stuttgart

E-Mail: Brigitte.Ruple@vbs.eu
Tel.: 0711 / 6564 - 175

Beschreibung

Fachtagung in Kooperation mit dem Berufsverband Orthoptik Deutschland e. V. (BOD)

Die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit einer visuellen Wahrnehmungsstörung bzw. mit CVI hat sich in vielen Förderzentren in Deutschland, sowie im europäischen Ausland fest etabliert. Trotzdem gibt es noch viele offene Fragen zur Diagnostik und Förderung.

Im Verlauf der Fachtagung wollen wir uns mit unterschiedlichen Ansätzen auseinandersetzen und Perspektiven für die Weiterentwicklung der Arbeit der Förderzentren entwickeln.

Dazu haben wir Fachreferenten aus dem aus dem In- und Ausland gewinnen können, die in Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden ihre Arbeitsansätze praxisnah darstellen werden.

Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldefrist bis: 20.08.2018

20. Soester Fachtagung zur beruflichen und sozialen Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen

Thema: Brailleschrift-Update - gilt noch Punkt vor Sprich? - 20. Soester Fachtagung zur beruflichen und sozialen Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen.
vom 12.10. bis 14.10.2018

Ort

Tagungsstätte

QUA-LiS NRW (ehem. Landesinstitut für Schule)
Paradieser Weg 64
59494 Soest
Tel.: +49 (0)2921 683-1

Kosten

Die Tagungsgebühr beträgt 135,00 €.
Mitglieder des Verbandes für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (VBS) zahlen eine ermäßigte Tagungsgebühr von 110,00 €.
Die ermäßigte Gebühr gilt auch für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die während der Tagung in den VBS eintreten.
Studentinnen und Studenten, die Mitglieder des VBS sind oder im Rahmen der Tagung in den VBS eintreten, zahlen 55,00 €.

Bei Anmeldungen nach dem 30. September 2018 wird ein Zuschlag von 20,00 € erhoben.

Für die Unterbringung und Verpflegung werden 109,50 € (2 Nächte im Einzelzimmer mit Vollpension) in Rechnung gestellt.

Bei Unterbringung außerhalb des Tagungshauses können das Mittag- und das Abendessen ohne Übernachtung für die gesamte Tagung gebucht werden.
Die Buchung einzelner Mahlzeiten bzw. Übernachtungen ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Veranstalter

VBS AG Berufsvorbereitung und berufliche Teilhabe,
VBS AG Braille,
VBS AG Informationstechnologie

Kontakt

Erwin Denninghaus
c/o LWL BBW Soest
Hattroper Weg 57
Soest

59494 Soest
Tel.: 02921 684-223
Fax: 02921 684-109

e.denninghaus@lwl.org

Beschreibung

Im Jahr 1991 fand die erste Soester Fachtagung zur beruflichen und sozialen Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen statt.

Seitdem wurden zwei Soester Fachtagungen dem Thema “Brailleschrift“ gewidmet: 1997 unter dem Titel: „Die Bedeutung der Punktschriftsysteme für die schulische und berufliche Bildung Blinder und Sehbehinderter“ sowie im Jahr 2010 unter dem Titel „Brailleschrift in Ausbildung und Beruf“.

In den vergangenen 10 Jahren haben sich sowohl die technischen als auch die pädagogischen Rahmenbedingungen für die Nutzung der Brailleschrift rasant weiterentwickelt.

Es ist daher an der Zeit, wieder eine Standortbestimmung vorzunehmen.

Zur Brailleschrift liefert die ZuBra-Studie (Zukunft der Brailleschrift) neue Erkenntnisse. Der Marrakesch-Vertrag eröffnet einen erweiterten Zugang zu Medien. Unterstützt wird dieser durch technische Entwicklungen wie iOs und neue Hardware. Romane werden heute praktisch alle als Hörbücher zur Verfügung gestellt.

Dies alles wirft Fragen auf:

- Wie viel Brailleschrift und welche Schriftsysteme brauchen blinde und sehbehinderte Menschen heute noch in Schule, Ausbildung, Beruf und Freizeit?

- Welchen Stellenwert hat die Brailleschrift im gemeinsamen Lernen? • Wann wird sie wem wie am besten vermittelt?

- Genügt es, wenn Braille in allen Lebensbereichen elektronisch verfügbar ist oder brauchen blinde Menschen weiterhin auch Papierausdrucke?

- Wie können hochgradig sehbehinderte Menschen die Schwarzschrift in Bildung und Beruf nutzen?

- Ergeben sich Vorteile aus einer dualen Nutzung von Schwarz- und Brailleschrift?

Experten und Betroffene aus dem In- und Ausland diskutieren diese und andere Fragen im Rahmen der 20. Soester Fachtagung und stellen in Vorträgen und Workshops Theorie und Praxis der Braille-Nutzung im Kontext der Digitalisierung und Inklusion dar.

Die Tagung richtet sich an Fachkräfte, die beruflich mit blinden und sehbehinderten Menschen befasst sind und sich zu diesem Thema informieren und austauschen möchten.

Fachtagung

Thema: Arrangieren und Improvisieren mit blinden und sehbehinderten Kindern und Jugendlichen
vom 16.10. bis 19.10.2018

Ort

Bayerische Musikakademie Hammelburg
Am Schlossberg
97762 Hammelburg
Tel.: 0 97 32 / 78 68-0

Kosten

Tagungsgebühr: Mitglieder des VBS: € 120 .-
Nichtmitglieder: € 145 .-

Unterkunfts- und Verpflegungskosten Doppelzimmer p.P.: € 99.-
Einzelzimmer: € 144.-

Veranstalter

VBS AG Musik

Kontakt

AG Musik
Beate Hesse
Tulpenweg 31
D 35516 Münzenberg/Gambach
Tel.: 06033 7458625
Mail: beate.hesse@vbs.eu

Beschreibung

An der Tagung werden uns auf vielfachen Wunsch wieder von unserer Hauptdozentin Frau Claudia Schmidt Plenums- und Kleingruppenveranstaltungen zum Tagungsthema angeboten
(http://www.fk-reha.musik.tu-dortmund.de/cms/de/Personen/Projektmitarbeiter/index.html).

Ergänzt wird das Programm durch Beiträge von Kolleginnen und Kollegen, die auf die unterschiedlichen Arbeitsfelder der Teilnehmer/innen und die vielfältigen Anforderungen unserer Einrichtungen abgestimmt sind.

Die Aufmerksamkeit richtet sich deshalb auf Möglichkeiten der blinden- und sehbehinderten-gemäßen Vermittlung mit Blick auf verschiedene Altersstufen und Lerngruppen sowie auf die Arbeit mit Menschen mit mehrfachen Beeinträchtigungen.

Fachtagung

Thema: „Lasst die Kinder auf die Gass!“ (Franz Mersi) Handlungsorientiert Lernen in und außerhalb von Schule
vom 09.11. bis 11.11.2018

Ort

Die Tagung findet in der Hessischen Lehrkräfteakademie (Tagungsstätte Reinhardswaldschule), Rothwestener Str. 2-14, 34233 Fuldatal statt (Tel.: 0561 8101-211).

Kosten

kein Mitglied im VBS: Beitrag 125 €
Mitglied im VBS: Beitrag 100 €

Lehramtsanwärter/in: Beitrag 50 € VBS-Mitglieder, Nicht-VBS-Mitglieder 75 €

Studierende oder 2. Elternteil: Beitrag 25 €; nicht-VBS-Mitglieder 50 €

Referentin/Referent, Begleitung einer/s blinden Teilnehmerin/s: frei

Veranstalter

VBS AG Integration sehgeschädigter Schüler,
VBS AG Naturwissenschaften,
VBS AG Mathematik

Kontakt

Senden Sie bitte den ausgefüllten Anmeldebogen bis spätestens 1.10.2018 ( vorzugsweise per Mail !) an pregla@lfs-schleswig.de.

Postanschrift (bitte nur in Ausnahmefällen!) :
Susanne Pregla
Landesförderzentrum Sehen
Schleswig
Lutherstraße 14
24837 Schleswig

Tel: 04621/8075

Beschreibung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler!

Schon Franz Mersi sagte: "Lasst die Kinder auf die Gass'!", denn nur so können sie ihre Umwelt erfahren und begreifen. Seine in vielen Vorlesungen und Seminaren formulierte Aufforderung wollen wir aufgreifen und eine Verbindung zwischen Erlebnispädagogik und blinden- bzw. sehbehindertenpädagogischen Konzepten ziehen: Der Besuch außerschulischer Lernorte eröffnet allen Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten, Umwelterfahrungen zu machen und Handlungskonzepte zu erweitern. Dies gilt nicht nur im inklusiven Unterricht, sondern beispielsweise auch für Kursangebote an Förderzentren. Kaum ein Tagungsort könnte für dieses Thema besser geeignet sein als die Reinhardswaldschule in Fuldatal, die "Naturnahes Tagen" zum Konzept hat!

Fachtagung

Thema: "Migration und Sehbehinderung" - Doppelte Inklusion als Herausforderung
vom 29.03. bis 31.03.2019

Ort

Chemnitz

Kosten

wird noch bekannt gegeben

Veranstalter

VBS AG Psychologie,
VBS AG Religionen und Ethik,
VBS AG Migration

Kontakt

Catrin Hastreiter
Tel. + 49 (0) 371 3344-254
Fax + 49 (0) 371 3344-267

Beschreibung

wird noch bekannt gegeben

Fachtagung

Thema: wird noch bekannt gegeben
vom 24.05. bis 26.05.2019

Ort

61169 Friedberg

Kosten

wird noch bekannt gegeben

Veranstalter

VBS AG Integration sehgeschädigter Schüler,
VBS AG Informationstechnologie

Kontakt

wird noch bekannt gegeben

Beschreibung

wird noch bekannt gegeben

27. Fortbildungsveranstaltung

Thema: Frühförderung bei Beeinträchtigung des Sehens: Das Spezifische im Fokus
vom 12.09. bis 15.09.2019

Ort

Hotel am Burgholz, Tabarz

Kosten

wird noch bekannt gegeben

Veranstalter

VBS AG Frühförderung

Kontakt

Kerstin Schäfer

AG Frühförderung im
Verband der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik
Bleekstraße 22, 30559 Hannover
Mail: k.schaefer@lbzb.de
Tel.: 0511-5247-353

Beschreibung

27. Fortbildungsveranstaltung der AG Frühförderung im VBS

Weiteres wird noch bekannt gegeben.