Veranstaltungen & Tagungen

Fachtagung

Thema: „Lasst die Kinder auf die Gass!“ (Franz Mersi) Handlungsorientiert Lernen in und außerhalb von Schule
vom 09.11. bis 11.11.2018

Ort

Die Tagung findet in der Hessischen Lehrkräfteakademie (Tagungsstätte Reinhardswaldschule), Rothwestener Str. 2-14, 34233 Fuldatal statt (Tel.: 0561 8101-211).

Kosten

kein Mitglied im VBS: Beitrag 125 €
Mitglied im VBS: Beitrag 100 €

Lehramtsanwärter/in: Beitrag 50 € VBS-Mitglieder, Nicht-VBS-Mitglieder 75 €

Studierende oder 2. Elternteil: Beitrag 25 €; nicht-VBS-Mitglieder 50 €

Referentin/Referent, Begleitung einer/s blinden Teilnehmerin/s: frei

Veranstalter

VBS AG Integration sehgeschädigter Schüler,
VBS AG Naturwissenschaften,
VBS AG Mathematik

Kontakt

Senden Sie bitte den ausgefüllten Anmeldebogen bis spätestens 1.10.2018 ( vorzugsweise per Mail !) an pregla@lfs-schleswig.de.

Postanschrift (bitte nur in Ausnahmefällen!) :
Susanne Pregla
Landesförderzentrum Sehen
Schleswig
Lutherstraße 14
24837 Schleswig

Tel: 04621/8075

Beschreibung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler!

Schon Franz Mersi sagte: "Lasst die Kinder auf die Gass'!", denn nur so können sie ihre Umwelt erfahren und begreifen. Seine in vielen Vorlesungen und Seminaren formulierte Aufforderung wollen wir aufgreifen und eine Verbindung zwischen Erlebnispädagogik und blinden- bzw. sehbehindertenpädagogischen Konzepten ziehen: Der Besuch außerschulischer Lernorte eröffnet allen Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten, Umwelterfahrungen zu machen und Handlungskonzepte zu erweitern. Dies gilt nicht nur im inklusiven Unterricht, sondern beispielsweise auch für Kursangebote an Förderzentren. Kaum ein Tagungsort könnte für dieses Thema besser geeignet sein als die Reinhardswaldschule in Fuldatal, die "Naturnahes Tagen" zum Konzept hat!

Fachtagung

Thema: Methoden in der Ausbildung
vom 28.03. bis 30.03.2019

Ort

LVR-Severin-Schule
Förderschwerpunkt Sehen
Weberstr. 29-31
50676 Köln

Kosten

Teilnahmebeitrag: 25,00 € ohne Unterkunft

Veranstalter

VBS AK 2.Ausbildungsphase

Kontakt

Barbara Wahl
barbara.wahl@vbs.eu

Beschreibung

Die Veranstaltung ist in bewährter Weise dem Austausch gewidmet und lebt von den Beiträgen der Teilnehmenden.

Diesmal soll der Schwerpunkt auf Methoden der Erwachsenenbildung liegen.

Fachtagung

Thema: "Migration und Sehbehinderung" - Doppelte Inklusion als Herausforderung
vom 29.03. bis 31.03.2019

Ort

Die Tagung findet beim SFZ Förderzentrum gGmbH im Haus 47 statt. Die Tagungsanmeldung erfolgt dort am Freitag, den 29.03.2019 ab 14:30 Uhr.

Übernachtungsmöglichkeiten bestehen im Hotel an der Oper Chemnitz Kontakt: Straße der Nationen 56, 09111 Chemnitz, Telefon +49.371.681-0, Telefax +49.371.670606, E-Mail info@hoteloper-chemnitz.de und im Biendo Hotel Chemnitz Kontakt: Straße der Nationen 12, 09111 Chemnitz Telefon +49 371 433192-0, E-Mail info@biendo-hotel.de

Dort haben wir mit dem Stichwort „SFZ“ ein begrenztes Kontingent an Einzel- und Doppelzimmern mit Frühstück optioniert. Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung rechtzeitig direkt beim Hotel! Das Kontingent ist begrenzt, im Hotel an der Oper (Einzelzimmer € 70,00 ÜF/Nacht, Doppelzimmer mit Doppelbelegung € 90,00 ÜF/Einzelbelegung € 80.00 ÜF/Nacht) und im Biendo Hotel (Doppelzimmer € 69,00 ÜF/Nacht mit Einzelbelegung und mit Doppelbelegung € 79,00 ÜF/Nacht

Kosten

s. Formular

Veranstalter

VBS AG Psychologie,
VBS AG Religionen und Ethik,
VBS AG Migration

Kontakt

SFZ Förderzentrum gGmbH
Mandy Tanneberger
Flemmingstr. 8c
09116 Chemnitz

E-Mail: mtanneberger@sfz-chemnitz.de
Tel.: 0371/ 3344-254
Fax: 0371/ 3344-267

Beschreibung

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

schon seit vielen Jahren beschäftigen uns in unseren Einrichtungen verschiedenste Themen in Verbindungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund. Diese Thematik tritt seit 2015 sehr verstärkt in den Vordergrund. Die Zahl der betroffenen Personen und die Vielfalt der Themen und Herausforderungen nehmen sehr zu. Deshalb möchten wir auf dieser Tagung einen Rahmen für die Vielfalt der Aspekte bieten.

Da Menschen mit Behinderungen kulturell im Herkunftsland sehr unterschiedlich bewertet und unterstützt wurden, sind entsprechend Ausgangspunkte in der Bewältigung der (Seh)behinderung, der Stand der Kulturtechniken und weitere Kompensationstechniken divers ausgeprägt.

Dies führt zu einer doppelten Herausforderung bei der Integration in Bildungs- und Teilhabesysteme.

Einerseits müssen häufig erst Grundlagen in den Kulturtechniken gelegt werden und die Anwendung von Hilfsmitteln und – techniken erlernt werden, andererseits geht es um eine Integration in das gesellschaftliche Leben und häufig gelingt das eine nicht ohne das andere.

Ziel der gemeinsamen Tagung der drei Arbeitsgemeinschaften Psychologie, Migration und Religionen/Ethik im VBS ist es, sich über den aktuellen Stand der Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen und den weiteren Weg zu beschreiben.
Es wird von Erfahrungen aus der Beratungsarbeit in Berlin und Chemnitz berichtet, die pädagogische Arbeit mit Flüchtlingskindern und der Umgang mit unterschiedlichen Migrantenmilieus beleuchtet. Aber auch die konkrete Arbeit in den Integrationskursen für Migranten mit Sehbehinderung und Blindheit bis hin zur beruflichen Rehabilitation stehen im Fokus. Übergreifende Themen sind weiterhin die Identitätsfindung zwischen den Kulturen und der Zugang zu Hilfesystemen.

Um eine Vertiefung in ausgewählten Schwerpunkten zu erreichen, sind neben Vorträgen Workshops zum Erfahrungsaustausch geplant. Sie sind herzlich eingeladen, eigene Arbeitsmaterialien mitzubringen und auszustellen.

Die Gesprächsrunden der einzelnen Arbeitsgemeinschaften dienen dem fachlichen Austausch und der Vernetzung der Teilnehmer aus den verschiedenen Bereichen. Auch Ideen zu weiteren interessanten Tagungsthemen, Referentenvorschläge sowie Anregungen an die Vorstände der AGs können hier eingebracht werden. Interessierte Mitdenker sind in der Vorstandsarbeit herzlich willkommen. Besonders die AG Religionen und Ethik sucht noch Mitstreiter für ihren Vorstand. Hier steht auch die Wahl bzw. Bestätigung der AG-Leitung auf der Agenda.

Wir freuen uns auf eine große Resonanz und darauf, Sie in Chemnitz begrüßen zu dürfen.

AG Psychologie AG Migration AG Religionen und Ethik
Mechthild Gahbler Doris Mattson Maria Dreyer
Regina Deckert Matthias Rüth
Catrin Hastreiter

Fachtagung

Thema: „Perspektiven für Grenzgänger“
vom 09.05. bis 11.05.2019

Ort

Deutschen Taubblindenwerk in Fischbeck

Kosten

wird noch bekannt gegeben

Veranstalter

VBS AG Hörsehbehindert - Taubblind

Kontakt

Markus Meier
Wohnheim und Werkstatt für hörsehbehinderte und taubblinde Menschen
Deutsches Taubblindenwerk gemeinn. GmbH
Pötzer Kirchweg 5
31840 Hess. Oldendorf/Fischbeck

Fon +49-(0)5152-9418-966
Fax +49-(0)5152-9418-900
E-Mail: markus.meier@taubblindenwerk.de
http://www.taubblindenwerk.de/

Beschreibung

Wie reagieren wir, wenn wir im Betreuungsalltag immer wieder mit Situationen konfrontiert werden, die uns im Kontakt mit einem behinderten Menschen überfordern, ratlos und hilflos machen?
Was tun, wenn alle Maßnahmen nicht geeignet scheinen, die Endlosschleife aus häufigen Grenzüberschreitungen, wie z.B. selbst- und fremdverletzendem Verhalten zu verlassen?
Jeder kennt die Situation: Herausfordernde, besondere Verhaltensweisen im Betreuungsalltag, Kommunikation will nicht gelingen, es kommt zu Missverständnissen und Fehlinterpretationen.
Bei hörsehbehinderten / taubblinden Menschen, deren Kommunikationsmöglichkeiten oft massiv eingeschränkt sind, liegt der Fokus auf dem empathischen basalen Dialog. Auch hier kann es zu einem Nicht-Gelingen von Kommunikation kommen.
Alle beteiligten Personen geraten in Grenzbereiche des Verhaltens und Verstehens.
Um Perspektiven und Möglichkeiten für diese „Grenzgänger“ soll es in unserer Tagung gehen.

Fortbildungsangebot

Thema: Blindenfußball: Sportangebot im inklusiven Sport(-unterricht)
am 18.05.2019

Ort

Deutsche Blindenstudienanstalt Marburg
Am Schlag 6a, 35017 Marburg

Kosten

TN-Gebühren:
€ 40,-
€ 35,- für VBS-Mitglieder
€ 25,- Studierende

Veranstalter

VBS AG Bewegung und Sport

Kontakt

Louis-Braille Schule
z. Hd. Frau Dessloch
Dillinger Str. 69
66822 Lebach

carod@gmx.net

Beschreibung

Die Fortbildung findet in Kooperation mit dem Bundestrainer Blindenfußball, Peter Gößmann, sowie Athletinnen / Athleten aus der Nationalmannschaft Blindenfußball statt.

Sie soll interessierte Sportfachkräfte dabei unterstützen, diese Sportart im Schulsport bzw. im Breitensport selbst anzuleiten.

Ausrichter
- AG Bewegung & Sport im Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e.V. (VBS)
- Deutsche Blindenstudienanstalt Marburg e.V. (blista)
- Nationalmannschaft Blindenfußball

Fachtagung

Thema: wird noch bekannt gegeben
vom 24.05. bis 26.05.2019

Ort

61169 Friedberg

Kosten

wird noch bekannt gegeben

Veranstalter

VBS AG Integration sehgeschädigter Schüler,
VBS AG Informationstechnologie

Kontakt

wird noch bekannt gegeben

Beschreibung

wird noch bekannt gegeben

27. Fortbildungsveranstaltung

Thema: Frühförderung bei Beeinträchtigung des Sehens: Das Spezifische im Fokus
vom 12.09. bis 15.09.2019

Ort

Hotel am Burgholz, Tabarz

Kosten

wird noch bekannt gegeben

Veranstalter

VBS AG Frühförderung

Kontakt

Kerstin Schäfer

AG Frühförderung im
Verband der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik
Bleekstraße 22, 30559 Hannover
Mail: k.schaefer@lbzb.de
Tel.: 0511-5247-353

Beschreibung

27. Fortbildungsveranstaltung der AG Frühförderung im VBS

Weiteres wird noch bekannt gegeben.

Fachtagung

Thema: wird noch bekannt gegeben
vom 14.11. bis 15.11.2019

Ort

Marburg

Kosten

wird noch bekannt gegeben

Veranstalter

VBS AG Rehabilitation und gesellschaftliche Teilhabe sehbehinderter und blinder Seniorinnen und Senioren

Kontakt

wird noch bekannt gegeben

Beschreibung

wird noch bekannt gegeben