Veranstaltungen & Tagungen

Fachtagung

Thema: "Migration und Sehbehinderung" - Doppelte Inklusion als Herausforderung
vom 29.03. bis 31.03.2019

Ort

Die Tagung findet beim SFZ Förderzentrum gGmbH im Haus 47 statt. Die Tagungsanmeldung erfolgt dort am Freitag, den 29.03.2019 ab 14:30 Uhr.

Übernachtungsmöglichkeiten bestehen im Hotel an der Oper Chemnitz Kontakt: Straße der Nationen 56, 09111 Chemnitz, Telefon +49.371.681-0, Telefax +49.371.670606, E-Mail info@hoteloper-chemnitz.de und im Biendo Hotel Chemnitz Kontakt: Straße der Nationen 12, 09111 Chemnitz Telefon +49 371 433192-0, E-Mail info@biendo-hotel.de

Dort haben wir mit dem Stichwort „SFZ“ ein begrenztes Kontingent an Einzel- und Doppelzimmern mit Frühstück optioniert. Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung rechtzeitig direkt beim Hotel! Das Kontingent ist begrenzt, im Hotel an der Oper (Einzelzimmer € 70,00 ÜF/Nacht, Doppelzimmer mit Doppelbelegung € 90,00 ÜF/Einzelbelegung € 80.00 ÜF/Nacht) und im Biendo Hotel (Doppelzimmer € 69,00 ÜF/Nacht mit Einzelbelegung und mit Doppelbelegung € 79,00 ÜF/Nacht

Kosten

s. Formular

Veranstalter

VBS AG Psychologie,
VBS AG Religionen und Ethik,
VBS AG Migration

Kontakt

SFZ Förderzentrum gGmbH
Mandy Tanneberger
Flemmingstr. 8c
09116 Chemnitz

E-Mail: mtanneberger@sfz-chemnitz.de
Tel.: 0371/ 3344-254
Fax: 0371/ 3344-267

Beschreibung

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

schon seit vielen Jahren beschäftigen uns in unseren Einrichtungen verschiedenste Themen in Verbindungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund. Diese Thematik tritt seit 2015 sehr verstärkt in den Vordergrund. Die Zahl der betroffenen Personen und die Vielfalt der Themen und Herausforderungen nehmen sehr zu. Deshalb möchten wir auf dieser Tagung einen Rahmen für die Vielfalt der Aspekte bieten.

Da Menschen mit Behinderungen kulturell im Herkunftsland sehr unterschiedlich bewertet und unterstützt wurden, sind entsprechend Ausgangspunkte in der Bewältigung der (Seh)behinderung, der Stand der Kulturtechniken und weitere Kompensationstechniken divers ausgeprägt.

Dies führt zu einer doppelten Herausforderung bei der Integration in Bildungs- und Teilhabesysteme.

Einerseits müssen häufig erst Grundlagen in den Kulturtechniken gelegt werden und die Anwendung von Hilfsmitteln und – techniken erlernt werden, andererseits geht es um eine Integration in das gesellschaftliche Leben und häufig gelingt das eine nicht ohne das andere.

Ziel der gemeinsamen Tagung der drei Arbeitsgemeinschaften Psychologie, Migration und Religionen/Ethik im VBS ist es, sich über den aktuellen Stand der Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen und den weiteren Weg zu beschreiben.
Es wird von Erfahrungen aus der Beratungsarbeit in Berlin und Chemnitz berichtet, die pädagogische Arbeit mit Flüchtlingskindern und der Umgang mit unterschiedlichen Migrantenmilieus beleuchtet. Aber auch die konkrete Arbeit in den Integrationskursen für Migranten mit Sehbehinderung und Blindheit bis hin zur beruflichen Rehabilitation stehen im Fokus. Übergreifende Themen sind weiterhin die Identitätsfindung zwischen den Kulturen und der Zugang zu Hilfesystemen.

Um eine Vertiefung in ausgewählten Schwerpunkten zu erreichen, sind neben Vorträgen Workshops zum Erfahrungsaustausch geplant. Sie sind herzlich eingeladen, eigene Arbeitsmaterialien mitzubringen und auszustellen.

Die Gesprächsrunden der einzelnen Arbeitsgemeinschaften dienen dem fachlichen Austausch und der Vernetzung der Teilnehmer aus den verschiedenen Bereichen. Auch Ideen zu weiteren interessanten Tagungsthemen, Referentenvorschläge sowie Anregungen an die Vorstände der AGs können hier eingebracht werden. Interessierte Mitdenker sind in der Vorstandsarbeit herzlich willkommen. Besonders die AG Religionen und Ethik sucht noch Mitstreiter für ihren Vorstand. Hier steht auch die Wahl bzw. Bestätigung der AG-Leitung auf der Agenda.

Wir freuen uns auf eine große Resonanz und darauf, Sie in Chemnitz begrüßen zu dürfen.

AG Psychologie AG Migration AG Religionen und Ethik
Mechthild Gahbler Doris Mattson Maria Dreyer
Regina Deckert Matthias Rüth
Catrin Hastreiter